1. Home
  2. /
  3. Schulleben
  4. /
  5. Tag der Offenen Tür...
  6. /
  7. Das Fach PoWi stellt...

Das Fach PoWi stellt sich vor

Das Fach Politik und Wirtschaft (PoWi) leistet einen wichtigen Beitrag zur politischen Bildung und Demokratieerziehung an der Musterschule. Wir starten in der 7. Klasse und führen die Kinder altersgemäß an politische und wirtschaftliche Themen heran. Die Schüler*innen sollen dazu befähigt werden, sich kritisch mit Politik auseinanderzusetzen, um sich ein fundiertes Urteil bilden zu können. Dabei stellen wir Bezüge zur Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen her und lassen sie über die Auswahl der Inhalte am aktuellen politischen Zeitgeschehen teilnehmen.

Unser Ziel ist es darüber hinaus, Demokratie erlebbar zu machen. Dazu beschäftigen wir uns intensiv mit der Aufgabe und den Möglichkeiten der SV, simulieren politische Entscheidungsprozesse, nehmen an politischen Aktionen und Diskussionen teil und besuchen außerschulische Lernorte. So ist es mittlerweile schon zur Tradition geworden, mit den 8. Klassen Gerichtsverhandlungen im nahe gelegenen Amtsgericht zu besuchen oder mit den Leistungskursen eine Parlamentsdebatte im Wiesbadener Landtag zu beobachten.

Landtag Wiesbaden (Foto Martin Kraft)

Amtsgericht Frankfurt

Ab dem 8. Schuljahr übernimmt das Fach außerdem eine wichtige Rolle bei der beruflichen Orientierung. So begleiten wir zum Beispiel das Betriebspraktikum in der 9. Klasse und bereiten die Schüler*innen gemeinsam mit unseren Partnern „Mein mutiger Weg“ sowie mit der Bundesagentur für Arbeit auf das Berufspraktikum in der E-Phase vor.

   

 

In der Oberstufe bieten wir jedes Jahr einen Leistungskurs sowie mehrere Grundkurse an und bereiten so viele Schüler*innen auf das Abitur im Fach PoWi vor. Um den Horizont der Jugendlichen – auch im Hinblick auf ein gesellschaftswissenschaftliches Studium – zu erweitern, laden wir regelmäßig Expert*innen aus Politik und Wirtschaft ein.

 

Hier ein kleiner Einblick in die Highlights unseres Faches:

7. Klasse: Demokratie in der Schule und in der Gemeinde – wenn möglich mit Besuch im Frankfurter Römer und Kontaktaufnahme zum Ortsbeirat.

8. Klasse: Jugend und Recht mit Besuch einer Gerichtsverhandlung.

9. Klasse: Vor- und Nachbereitung des zweiwöchigen Betriebspraktikums. (Anfertigung von Bewerbungen und Einüben von Vorstellungsgesprächen in Zusammenarbeit mit dem Fach Deutsch)

10. Klasse: Klassenfahrt nach Berlin mit politischem und historischem Schwerpunkt (Besuch des Bundestages, Bundesrats).

Oberstufe: Je nach Schwerpunktsetzung – z.B.: Besuch in der EZB, im Hessischen Landtag, Gespräche mit Expert*innen des HSFK und politischen Journalisten verschiedener Couleur

Wir kooperieren mit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt, die unseren Oberstufenschüler*innen mit besonderem Interesse, die Teilnahme an vertiefenden Workshops und Diskussionen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Junge Paulskirche“ ermöglicht.

Die Kurse der Q2 besuchen häufig die Dauerausstellung im Erdgeschoss der EZB, wo sie – entsprechend des Themas „Wirtschaft und Wirtschaftspolitik“ – über die Geschichte der Europäischen Union und deren wirtschaftliche Leitlinien (Wechselkurs, Verschuldung sowie die allseits heftig diskutierte Zinspolitik) informiert werden.

 

 

Die Q3 wird regelmäßig von Referent*innen der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung besucht. Hier wird dann der neueste wissenschaftliche Stand zu außenpolitischen Themen diskutiert. Beliebtes Thema der letzten Jahre ist der Syrienkonflikt sowie die damit zusammenhängende Migration.