Geschichte der Musterschule

Die Musterschule ist die zweitälteste höhere Schule der Stadt Frankfurt am Main, gegründet 1803 als Reform- und „Experimentier“schule. Sie ist damit auch das älteste eigenständige neusprachliche Gymnasium der Stadt. Die Schule sollte modernen, d.h. neusprachlichen, Schulen als Vorbild dienen. Daher kommt auch der Name der Musterschule.

Die Musterschule hat entsprechend bereits eine Reihe von Jubiläen gefeiert. Hier sehen Sie eine Auswahl unserer Festschriften:

Wir freuen uns schon auf unser 225jähriges Jubiläum im Jahr 2028!

Hier finden Sie Beiträge zur Geschichte der Musterschule:

Diese sind teils für die Festschriften, teils als Projekte der Geschichte-Leistungskurse, teils als Projekte der Archiv-AG entstanden, bzw. werden in Zukunft weiter entstehen.

Mehr zur Geschichte der Musterschule können Sie im 1. Stock in unserer Vitrine und im Kellergeschoß, „beim Krieger“, entdecken.