Musterschule für hr-Film-Preis nominiert

Print Friendly, PDF & Email

Der siebenminütige Kurzfilm „Sein größter Feind“, vollständig produziert von Musterschülern und Schülern anderer Frankfurter Schulen

Endlich! Der letzte Schnitt ist getan, die Tonspur synchronisiert und der Film exportiert. Nach ungefähr einem halben Jahr Arbeit mit viel Schweiß, aber auch einem riesigen Paket Spaß ist unser Film „Sein größter Feind“ endlich fertig.

Wir hatten uns damals für den Film- und Video-Wettbewerb „Meine Ausbildung“ des Hessischen Rundfunks beworben. Wir? Ein altersgemischtes Filmteam aus Jungs verschiedener Frankfurter Schulen, nämlich der Bettinaschule, Elisabethenschule,  Herderschule und eben der Musterschule. Durch freundliche Unterstützung von Herrn Langsdorf und Herrn Gettler wurde uns die Teilnahme auch als freie Gruppe  und nicht, wie üblich, als Klasse gestattet.

Die Organisation haben komplett wir Schüler übernommen, mit dem Kernteam aus Joshua Franzl, Nils Grönsfelder und Rufus Zoller. Die Musik im Film ist übrigens komplett selbst komponiert von Felix Reisbach (E-Phase).Und nun ist unser Film tatsächlich einer der 18 nominierten. Außerdem gibt es mehrere tausend Euro für jede der sechs Preiskategorien zu gewinnen. Die Preisverleihung ist am siebten Juni. Bis dahin müssen wir also noch warten und auf ein wenig Ruhm für uns und unsere Schule hoffen.

Story: Alex hat ein schlechtes Abi geschrieben und ist niedergeschlagen. Sein Vater ist wütend, da er Alex‘ Karriere in Gefahr sieht. Jedoch fasst Alex sich ein Herz und bewirbt sich für einen Ausbildungsplatz. Er erfährt, dass er nur geringe Chancen hat, da es viele Bewerber gibt. Infolgedessen  hat er einen schrecklichen Albtraum, in dem sich seine gesamten Versagensängste zeigen und er sich erneut mit seinem Vater konfrontiert sieht. Als er aufwacht, trifft er für sich eine wichtige Entscheidung…

Hier kommt ihr direkt zum Film: https://youtu.be/ufBZBaNvpJA

Text von Rufus Zoller (E-Phase)