1. Home
  2. /
  3. Fächer
  4. /
  5. Deutsch
  6. /
  7. Studientage Weimarer Klassik und...

Studientage Weimarer Klassik und Jenaer Romantik

Eine dreitägige Exkursion nach Weimar und Jena mit dem Studienschwerpunkt „Klassik und Romantik“ bietet die Fachschaft Deutsch der Musterschule seit 2009 jährlich im Rahmen der Projektunterrichtstage für die Jahrgangsstufe 12 an.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkunden mit museumspädagogischer und wissenschaftlicher Begleitung in entspannter Atmosphäre die Originalschauplätze.

Dazu gehören beispielsweise:

– das Goethe-Nationalmuseum und Goethes Wohnhaus

„Salve“ in Johann Wolfgang von Goethes Wohnhaus am Weimarer Frauenplan! Der Herzog             Carl August überlässt das Haus zunächst als Dienstwohnung seinem Staatsminister             Goethe, dann als Eigentum, woraufhin Goethe das Haus nach seinem eigenen             architektonischen Ideal gestaltet. Den Schülern gewährt der Besuch des Wohnhauses             einen Einblick in Goethes Arbeitszimmer mit Privatbibliothek, in seine Wohnräume mit             Christiane Vulpius, seine Kunstsammlungsräume mit Juno-Kopf und in sein Sterbezimmer.

Die grandiose Dauerausstellung „Lebensfluten Tatensturm“ lässt Goethes Lebens- und             Wirkungsbereiche als Dichter, Naturwissenschaftler, Theaterdirektor, bildender Künstler             und Staatsbeamter anschaulich werden.

– das im Ilmpark idyllisch gelegene Gartenhaus

Der Herzog Carl August schenkt es Goethe, dort finden Sprechproben für das Drama             „Iphigenie von Tauris“, in dem Goethe die Rolle des Orest selbst spielt, statt, und dort lernt             er seine Geliebte und spätere Ehefrau Christiane Vulpius kennen, als diese ihm eine             Bittschrift ihres Bruders überreicht.

– das Wohnhaus von Friedrich Schiller mit wechselnden Ausstellungen

Hier können die Schüler ihr Wissen über einen weiteren Repräsentanten der Weimarer             Klassik, Friedrich Schiller, vertiefen und begreifen, was der Schiller- und Goethe-Biograph             Rüdiger Safranski damit meint, wenn er schreibt, dass „zwei schöpferische Menschen             höchsten Ranges sich über die Gegensätze hinweg verbinden zu wechselseitiger             Anregung und sogar zu gemeinsamem Werk“.

– das Wielandgut in Oßmannstedt

Das Landgut des Publizisten, Übersetzers, Schriftstellers und Theaterautors Christoph             Martin Wieland ist ein Ort, an dem die Weimarer Klassik lebendig wird und interessante             Begegnungen erzählt werden, z.B. mit Heinrich von Kleist.

– das Jenaer Romantikhaus

Im ehemaligen Wohnhaus des Philosophen Johann Gottlieb Fichte befindet sich heute das             einzige Museum zur literarischen Frühromantik weltweit. So ist diese Stätte ein Juwel, um             im Rahmen unseres Projekts die             Epoche der Romantik greifbar zu machen.

 

 

Im Rahmen von Stadtspaziergängen, Museumsführungen, Workshops und Theaterbesuchen können sich die Teilnehmer die Weimarer Klassik und Jenaer Romantik anverwandeln und sind so nicht nur in diesem Themenfeld bestens auf die Abiturprüfungen vorbereitet, sondern entwickeln echtes Interesse für die Dichter, die Begegnungen, die Werke, die Anschauungen und Ideen dieser Literaturepoche.