Theater

Projektleiter/innen: Carolin, Frieda, Mira (6a), Herr Skupsch

In diesem Projekt wollen die Schüler/innen ein eigenes Theaterstück erfinden und aufführen. Es soll aufgeführt werden am Donnerstag um 12:00 Uhr – alle sind herzlich eingeladen dazu! Der Aufführungsort ist voraussichtlich U22, oder es wird der neue Ort dort an der Tür ausgehängt!

Tag 1:

Der erste Tag fing mit der Aufwärmung der Stimme und Stopptanz an.
Dann haben die Schüler/innen einen Satz gewählt, den sie in verschiedenen Emotionen nachsprechen sollen.
Ein wenig später konnten sich die Kinder die Trailer aus ihrem Lieblingsfilmen anschauen und und die Mimiken der Charaktere beobachten. Dann mussten sie mit den gewählten Trailern üben, Szenen zu schreiben.
Am Ende des Tages haben sie schon ein paar grobe Ideen für ihr eigenes Theaterstück. 

Tag 2:

Heute haben wir die Schüler/innen aus der Theatergruppe wieder begleitet. Sie haben angefangen eigene Szenen für ihr Theaterstück zu schreiben.
Wir haben ein Interview mit Asuka, Smriti, Carolin, Marlene, Tibelia, Helena, Sarah und Elena gemacht.

 

Reporter M.: Warum habt ihr dieses Projekt gewählt?
Asuka: Ich mag Theater und das war das interessanteste Projekt für meine Altersgruppe.
Marlene: Ich hatte auch Lust auf Theater und ich will später mal zur Theater-AG gehen.

Reporter X.: Was habt ihr bis jetzt schon gemacht?
Carolin: Wir haben Übungen zum zum Aufwärmen gemacht und Szenen geschrieben.
Helena: Dann haben wir uns eine Geschichte überlegt und ein Skript geschrieben.

Reporter M.: Gefällt euch das Projekt?
Tibelia: Ja, die Leute hier sind sehr freundlich.
Smriti: Es macht echt Spaß!

Reporter X.: Was ist das Ziel vom Projekt?
Asuka: Am Ende der Woche wollen wir unser eigenes Theaterstück aufführen.
Tibelia: Und damit die anderen Leute glücklich machen!

Reporter M.: Würdet ihr das Projekt nochmal wählen?
Sarah: Ja, weil man jedes Mal ein neues Theaterstück erfinden kann.
Elena: Nächstes Mal möchten Sarah und ich selber Leiter von einem Theaterprojekt sein.

Reporter X.: Vielen Dank für das Interview!

Tag 3:

Heute heißt es, Endspurt geben, denn morgen ist schon die Aufführung! Die letzten Szenen werden geschrieben, Hintergrundbilder werden hergestellt und die Requisiten werden gebastelt. Herr Skupsch schreibt eifrig das Drehbuch, während die Schüler ihre Texte üben. Nach einer Abstimmung entschieden die Schüler/innen, dass „DAS ERBE DER ZEIT“ der beste Titel für ihr Theaterstück sei.
Alle sind gespannt auf den morgigen Tag.

 

Tag 4:

Endlich ist es so weit: Die Aufführung steht an! Morgens wird erst einmal fleißig geprobt. Im Raum herrscht große Aufregung, denn alle sind nervös. Dann kommt schon die Generalprobe, hoffentlich läuft alles glatt!
Im Theaterstück geht es um zwei Geschwister, die aus der Vergangenheit in die Gegenwart reisen.
Aber wir wollen nicht zu viel spoilern, kommt doch einfach selber um 12.00 Uhr in den Raum 113 und schaut euch das tolle Theaterstück an.
Der Eintritt ist für alle frei.

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, die Gruppe zu begleiten!

Mathilda & Xenia

Menü