Reporterwerkstatt

Projektleiter/in: Frau Gellen, Herr Scior

In diesem Projekt berichten wir über die anderen laufenden Projekte.

Tag 1:
Erstmal haben wir uns in kleine Gruppen aufgeteilt und uns 3-4 Projekte ausgesucht, über die wir berichten werden.
Dann haben wir in unsere Projekte reingeschnuppert.
Um 10:15 haben wir uns auf den Weg in die Redaktion des „Handelsblatt“ gemacht.
Das Handelsblatt berichtet über Politik, Wirtschaft, Unternehmen und Finanzen. Dort arbeiten über 200 Journalisten,
erzählte uns Herr Kröner. Er ist Journalist beim Frankfurter Handelsblatt und führte uns durch die Räume des Zeitungshauses.
Am Ende durften wir noch in einem Tonstudio mit einer Journalistin aus Berlin reden.


Tag 2:
Heute haben die Schüler/innen fleißig an ihren Berichten weitergearbeitet.
Wir haben uns ein bisschen umgehört und drei Schülerinnen aus der Reporterwerkstatt interviewt:

Reporter X.: Warum habt ihr das Projekt gewählt?
Fanny: Weil man viel über die anderen Projekte erfahren kann.

Reporter M.: Was habt ihr bis jetzt gemacht?
Anna: Wir haben Termine vereinbart,sind ins Zeitungshaus gegangen,haben viele Interviews durchgeführt und Berichte geschrieben.

Reporter X.: Gefällt dir dein Projekt?
Fanny: Ja, total!

Reporter M.: Würdest du dieses Projekt nochmal wählen?
Lisa: Ja, weil es interessant ist zu interviewen!

Reporter X.: Über welches Projekt berichtet ihr?
Lisa: Wir machen die Projekte „Alte Jeans/neue Tasche“ , „Bullet Journal“ , „Weltkulturen“.

Reporter M.: Welches Projekt gefällt dir am meisten?
Anna: „Alte Jeans/neue Tasche“, weil die Lehrer dort reporterfreundlich sind.

Reporter X.: Vielen Dank für das Interview!


Tag 3:

Heute ging es wieder weiter: Berichte schreiben, andere Projekte besuchen, interviewen. Langweilig wird es in der Reporterwerkstatt nie!


Tag 4:
Heute ist der letzte Tag der Projektwoche. Die Schüler/innen schreiben ihre Berichte noch eifrig zu Ende, denn um 11 Uhr ist schon Redaktionsschluss.

Das Projekt hat uns sehr viel Spaß gemacht!
Wir bedanken uns bei Frau Gellen und Herr Scior, weil sie uns bei unseren Berichten unterstützt haben.
Wir hoffen, dass das Projekt nächstes Mal wieder stattfinden wird.

Schaut doch auch mal bei unseren anderen zwei Berichten „Yoga-Programm“ und „Theater“ vorbei. Wir hoffen, sie gefallen euch auch.

Mathilda & Xenia

Menü