1. Home
  2. /
  3. Fächer
  4. /
  5. Religion/ Ethik
  6. /
  7. „Meinen Freunden zum Abschied“...

„Meinen Freunden zum Abschied“ – Gedenkveranstaltung für ehemaligen Musterschüler Ernst Ludwig Oswalt

„Meinen Freunden zum Abschied“ – so ist der Brief überschrieben, den Ernst Ludwig Oswalt am 9.6.1942, dem Vorabend seiner Deportation, verfasst hat und welcher zur Zeit im Historischen Museum ausgestellt wird.

Auf den Tag genau 80 Jahre später besuchten Frau Gusic und Frau Reimann mit E- und Q-Phasen-Schülerinnen und -Schülern der Fächer Ev. Religion und Ethik eine Gedenkveranstaltung, um des Lebens des ehemaligen Musterschülers, der am 11.7.2022 vielleicht sogar hätte 100 Jahre alt werden können, zu gedenken. Dabei wurde auch der dokumentarische Film angeschaut, den Heiko Arendt gemacht hat.

Das Wachhalten der Erinnerung an jüdische Schülerinnen und Schüler der Musterschule hat mit Besuchen von Stolpersteinlegungen, Zeitzeugengesprächen und Gedenkgängen eine gewisse Tradition. Zur heutigen Filmvorführung im „Mal Seh’n“-Kino waren neben dem Filmemacher selbst auch Frau Ruth Oswalt, die Nichte von Ernst Ludwig Oswalt und Tochter seines Bruders Heinrich Oswalt (welcher ebenfalls Musterschüler war und sich mit einem Notabitur in die Schweiz retten konnte), sowie Hartmut Schmidt, der Vorsitzende des Vereins Stolpersteine Frankfurt e.V., eigens angereist.

Im Anschluss an die Filmvorführung gab es ausgiebig Gelegenheit, Fragen an Frau Oswalt, Herrn Arendt und Herrn Schmidt zu stellen und zusammen ins Gespräch zu kommen. So erfuhren die Besucher in Film und Gespräch interessante Details aus dem Leben des Bruders Heinrich und dem des Vaters, welcher den Verlag führte, der u.a. den Struwwelpeter herausgebracht hat. Es wurde dabei deutlich, unter welchen Umständen der Vater seine letzten Jahre im Nationalsozialismus verbracht und dass auch er den nationalsozialistischen Völkermord leider nicht überlebt hat.

Gunter Dellert vom „Mal Seh’n“-Kino war von der Intensität des Austausches sehr beeindruckt und freut sich auf einen kommenden Besuch von Schülerinnen und Schülern der Musterschule.

Menü