1. Home
  2. /
  3. Uncategorized
  4. /
  5. Schöne Sommerferien!

Schöne Sommerferien!

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich wünsche Ihnen schöne und erholsame Sommerferien.

… in den letzten Monaten haben wir alle viele neuen Erfahrungen mit digitalem Unterricht, „Homeschooling“ und Videoplattformen machen können. Auf manche davon hätte wir lieber verzichtet. Nicht alle Hinweise und Unterstützungsangebote, die wir von anderen Stellen erhalten haben, waren dabei hilfreich. In der Presse und auch in Kommentaren aus der Schulgemeinde lagen Lob und Kritik immer dicht beieinander. 

 Dazu kam natürlich erschwerend noch die soziale Isolation, die alle Mitglieder der Schulgemeinde in unterschiedlichem Maß getroffen hat.
Präsenzunterricht, Proben und Training im Sportverein stellen immer auch ein soziales Miteinander dar. Im schulischen und im privaten Kreis mussten Feiern und Feste, Konzerte und Aufführungen und andere größere Veranstaltungen abgesagt werden.

 Nun lockern sich langsam die Maßnahmen. Die Gefühle diesbezüglich sind zwiespältig. Einerseits ist da die Erleichterung darüber, dass viele Dinge wieder möglich werden und dass man sich mit Freunden treffen kann. Auf der anderen Seite ist die Angst davor vorhanden, dass die Lockerung der Maßnahmen zu einem erneuten Anstieg der Infektionszahlen führt….

 Der Text kommt ihnen bekannt vor? Das ist kein Zufall. Es ist ein Auszug aus dem Brief, den ich vor den Sommerferien 2020 an Sie gerichtet habe.

Zu diesem Zeitpunkt kam es mir nicht in den Sinn, dass diese Worte auch im Sommer 2021 leider noch so gut passen würden.

Wir haben nun über ein Jahr der Pandemie hinter uns, es ging auf und ab. In diesem Jahr hat sich aber auch viel bewegt. In der Schule wurden die Modelle für die unterschiedlichen Unterrichtsformate weiterentwickelt und die technischen Voraussetzungen haben sich verbessert. Trotzdem trifft vieles von dem, was ich im letzten Jahr geschrieben habe, leider noch zu.

Die Entwicklung von Impfstoffen in einem extrem kurzen Zeitraum hat die Situation gegenüber dem vergangenen Jahr deutlich verändert. Probleme bei der globalen Verteilung und die Entwicklung neuer Virusvarianten lassen uns aber nicht aufatmen. Die weitere Entwicklung bleibt unklar und Ängste und Sorgen prägen weiterhin unser Alltagsleben.

In den Schulen halten die Diskussionen um Test- und Maskenpflicht, Stoßlüften, Luftfilter, verschiedene Unterrichtsformate, Hygienepläne usw. an.

Wir alle blicken mit gemischten Gefühlen dem kommenden Schuljahr entgegen.

Ich möchte mich bei der ganzen Schulgemeinde für die Zusammenarbeit im vergangenen Schuljahr ganz herzlich bedanken.

Es war für uns alle ein anstrengendes Schuljahr. Die Doppelbelastungen von Homeschooling der eigenen Kinder und dem eigenen Job hat bei Eltern und dem Kollegium gleichermaßen zu vielen Problemen geführt. Auch für die Schüler*innen war der permanente Wechsel der Unterrichtsformen eine zusätzliche Belastung. Manchmal lagen auf allen Seiten die Nerven blank. Trotzdem wurden die Probleme in den meisten Fällen konstruktiv  miteinander gelöst.

Jetzt stehen die Sommerferien vor der Tür. Ich wünsche Ihnen ein paar erholsame Tage und hoffe, dass Sie etwas entspannen und neue Kraft tanken können.
Ich wünsche Ihnen schöne Urlaubstage, auch wenn Sie diese vielleicht nicht an den Orten verbringen können, die Sie sich erträumt haben.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund.

Stefan Langsdorf