Zeitzeugen gesucht: „Geschichte für morgen. Unser Alltag in der Corona-Krise“

https://www.koerber-stiftung.de/fileadmin/user_upload/koerber-stiftung/redaktion/geschichtswettbewerb/images/2020/Banner_Mitmach-Aktion.jpgAls Zeitzeuge historischer Ereignisse gab es bisher kaum mal den sprichwörtlichen Blumentopf zu gewinnen.

Im Zusammenhang mit der aktuellen Pandemie und anlässlich der Einrichtung des „coronarchivs“ ruft aber nun die Körber-Stiftung zu einem Wettbewerb für Kinder und Jugendliche bis 21 Jahren auf. Einsendeschluss ist der 15. Mai 2020

Ihr seid Zeitzeugen dieses ungewöhnlichen Lebens in einer globalen Ausnahmesituation.

Das coronarchiv ist ein gemeinsames „Public History-Projekt“ der Universitäten Hamburg, Bochum und Gießen in Zusammenarbeit mit dem Medizinhistorischen Museum Hamburg und dem Museum für Hamburgische Geschichte. Das coronarchiv versteht sich als ein freies und offenes Onlineportal, zu dem alle beitragen können und das allen zugänglich ist, d.h. auch ohne Teilnahme am Wettbewerb kann hier jeder persönlichen Eindrücke, Erinnerungen und „Fundstücke“ zur Corona-Krise teilen.

Für die Geschichtsforschung der Zukunft wird diese Sammlung ein enormer Schatz sein. Generationen von Historikern und Historikerinnen werden später auf dieses Material zugreifen können. Denn wie ihr wisst, lebt die Geschichtswissenschaft von zugänglichen Quellen aus möglichst unterschiedlichen Perspektiven, um die Geschichte zu (re-)konstruieren.

Wir möchten euch daher ermutigen, am Wettbewerb oder auch einfach am Aufbau des coronarchivs mitzuwirken! Eure Geschichtslehrerinnen und Geschichtslehrer freuen sich, wenn ihr sie über eure Beiträge informiert,

Wettbewerb: »Geschichte für morgen«
Aufgabe: "Wie wirkt sich die Krise auf dich, deine Familie oder deine nähere Umgebung aus? Welche 
Veränderungen im Alltag sind für dich besonders bedeutend? Überlege dir ein Beispiel aus deiner 
Familie oder deinem Wohnort und dokumentiere es. Dein Beispiel kann ein eindrückliches Erlebnis 
oder Gespräch sein, ein zufälliges Fundstück oder eine Beobachtung.

Welches Beitragsformat ist erlaubt? Jedes Format ist erlaubt. Bitte beachte aber, dass Video- 
und Audiodateien nicht länger als 15 Minuten, Textdateien nicht länger als zehn Seiten sein sollten. 
Sollte deine Datei für den E-Mail-Versand zu groß sein, kann in der E-Mail auch einfach ein Link zu
deinem Beitrag (z.B. Dropbox, WeTransfer o.ä.) versendet werden.
Schicke uns deine »Geschichte für morgen«: Ob Foto, kurzes Video- oder Audiodokument, ein 
kreativer oder sachlicher Text, ein Interview, ein Plakat, eine Collage 
– deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!"

Wichtig! Diese Mitmach-Aktion versteht sich nicht als Aufforderung zur ausgiebigen Spurensuche 
draußen. Es ist momentan besonders wichtig, dass wir soziale Kontakte vermeiden und möglichst 
zuhause bleiben. Bitte berücksichtige dies auch bei deiner Beitragswahl.

Die Körber-Stiftung richtet alle zwei Jahre den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten aus, die Aktion zur Corona-Krise ist ein zusätzliches Angebot: https://www.koerber-stiftung.de/geschichtswettbewerb/mitmach-aktion

Bei Fragen schreibe eine E-Mail an gw@koerber-stiftung.de oder rufe an unter 040- 808192–145.
Weitere Infos findest du auch auf Facebook und Instagram: @geschichtswettbewerb
Wichtige Dokumente zum Download findet ihr hier: