Ausfall des regulären Unterrichts ab Montag, dem 16.03.2020, bis zu den Osterferien

Wie Sie vermutlich schon der Mitteilung des Kultusministeriums entnommen haben (www.kultusministerium.hessen.de), entfällt an den hessischen Schulen bis zu den Osterferien der reguläre Unterricht. Für die Stufen 5 bis 6 wird von der 1. bis zur 6. Stunde eine Notbetreuung angeboten werden, die sich an Eltern in sogenannten „kritischen Infrastrukturen“ richtet.

Die Schule wird am Montag, dem 16.03.2020, von der 1. bis zur 6. Stunde geöffnet sein. Die Schülerinnen und Schüler sollen in den ersten beiden Stunden ihre Unterrichtsmaterialien aus den Schließfächern holen und ggf. Formalitäten klären.

Es lässt sich in der Kürze der Zeit kein Plan erstellen, der es ermöglicht, dass alle Schülerinnen und Schüler in den unterschiedlichen Lerngruppen von ihren Fachlehrerinnen und Fachlehrern geordnet Arbeitsaufträge erhalten. Dies soll, wie bereits angekündigt, auf elektronischem Weg erfolgen.

Als Eltern der Stufen 5 und 6, die in sogenannten „kritischen Infrastrukturen“ tätig sind, können Sie Kinder zur Notbetreuung anmelden.
Hierzu schreiben Sie bitte entweder eine Mail an sekretariat@musterschule.de oder Ihre Kinder lassen sich am Montagmorgen zu Betreuungsbeginn um 8.00 Uhr von einem Schulleitungsmitglied direkt in eine Betreuungsgruppe einteilen.

Bitte machen Sie von dem Betreuungsangebot nur Gebrauch, wenn Sie es tatsächlich benötigen, da das Ziel des Unterrichtsentfalls, die Verhinderung von Infektionsketten, nicht erreicht werden kann, wenn weiterhin große Teile der beiden Jahrgänge anwesend sind.

Das Landesabitur findet wie geplant statt (siehe meine Mitteilung).

Sowie ich weitere Informationen erhalte, werde ich Sie informieren.

Stefan Langsdorf
(Schulleiter)