Musterschule ist Partnerschule der Goethe-Universität

Print Friendly, PDF & Email

Seit Oktober 2018 ist die Musterschule offizielle Partnerschule der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Die Kooperationsvereinbarung wurde im Rahmen eines Festakts von Herrn Langsdorf und Herrn Prof. Dr. Roger Erb, dem Vizepräsidenten der Universität, am 25.10.2018 unterzeichnet.

Wir freuen uns auf die Kooperation und die daraus entstehenden Angebote für unsere Schülerinnen und Schüler!

 

Garten-AG

Print Friendly, PDF & Email
Wir sind die Clique der Garten-AG. Hinter dem Container ist er, unser kleiner Garten, in dem wir jeden Mittwoch mit Gießen und Unkraut rupfen beschäftigt sind. Wir machen viele tolle Sachen. Im Herbst sammeln wir zum Beispiel Maronen, die natürlich sofort gegessen werden. Im Garten gibt es viele Blumen und Sträucher, die aber auch gut gepflegt werden müssen. Aber das Pflegen macht auch Spaß, vor allem zusammen.

Mentorinnen und Mentoren

Print Friendly, PDF & Email

Seit über 20 Jahren engagieren sich jedes Jahr bis zu 18 Schülerinnen und Schüler für einen gelungenen Schulwechsel der Neuankömmlinge an der Musterschule.

Diese Mentorinnen und Mentoren (MM) aus den 9./10. Klassen verstehen sich als AnsprechpartnerInnen, die den Fünftklässlern zunächst Orientierungshilfen geben wollen. Sie tragen dazu bei, dass sich die Neuankömmlinge in unserer Schule schnell wohl fühlen und stehen ihnen dann für mindestens ein Jahr mit Rat und Tat zur Seite. Sowohl bei der Bewältigung alltäglicher Schulprobleme als auch beim Aufkommen von Konflikten können die MM meist helfen und frühzeitig vermitteln.

Sie beteiligen sich bei der Organisation und Durchführung von SV-Stunden, begleiten ihre Klasse bei Ausflügen und der Klassenfahrt und feiern mit den Fünftklässlern das ein oder andere Klassenfest. Der Höhepunkt ist die jährlich stattfindende stimmungsvolle Faschingsparty für alle 5. und 6. Klassen.

Ursula Beck

Layout-AG

Print Friendly, PDF & Email

Seit Jahren spiegeln sich große wie kleine Ereignisse, die verschiedene Gruppierungen der Musterschulgemeinde im Laufe des Schuljahres gestalten und erleben, in der jährlich erscheinenden Musterschul-Zeitung. Diese Zeitschrift hat sich im Laufe der Zeit zunehmend zu einer informativen wie bunten Plattform der Schulgemeinde und der Freunde der Musterschule entwickelt. Zur Gestaltung dieses Magazins trägt neben der bewährten redaktionellen Arbeit von Frau Müller-Kunze dann abschließend das kreative Engagement der Layout-AG der Musterschule bei, in der Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen, vorwiegend aus dem Oberstufenbereich, mitarbeiten.

Neben diesem Projekt sind Broschüren und Flyer für die zahlreichen Veranstaltungen der Musterschule ein weiteres Betätigungsfeld der AG.

Aufgrund der unterschiedlichen Anforderungszeiten während des Schuljahres finden die Treffen in direkter Absprache zu unterschiedlichen Terminen statt. Dabei ist durchaus auch das eigenständige Arbeiten gefordert.

Schülerinnen und Schüler, die Interesse an der Mitarbeit in der Layout-AG haben dürfen sich gerne per Mail (schmidt@musterschule.de) melden.

Uwe Schmidt

Chemie-AG

Print Friendly, PDF & Email
Die Teilnehmer/-innen der Chemie-AG treffen sich einmal in der Woche, um eine Stunde lang
Experimente zu planen und diese anschließend in kleinen Gruppen durchzuführen und
auszuwerten. Der Termin für die Chemie-AG variiert je nach aktuellem Stundenplan von
Schulhalbjahr zu Schulhalbjahr, kann aber bei Interesse bei Frau Türk, der Leiterin der
Chemie-AG, nachgefragt werden. Der Einstieg für interessierte Schüler/–innen in die
Chemie-AG ist jederzeit möglich!
Die Themen sind vielseitig und wechseln nach Absprache mit den Teilnehmern/-rinnen.
In der Chemie-AG gibt es zwei Gruppen: Zum Einen die Gruppe der 5. und 6. Klässler/-innen
und zum Anderen die Gruppe der 8.-10. Klässler/-innen.
Die erste Gruppe befasst sich intensiv mit Themen aus den Bereichen Biologie und Chemie,
wie zum Beispiel das Thema ‚Farbstoffe‘!
Hierbei wurden Farbstoffe oder Farbstoffgemische, die in der Natur vorkommen oder in
unserem Alltag Verwendung finden, experimentell untersucht und ihr Vorkommen in
pflanzlichen und tierischen Zellen mithilfe des Mikroskops erforscht.
Die zweite Gruppe befasst sich intensiv mit chemischen Zusammenhängen aus unserem
Alltag. Zum Beispiel wurden Waschmittel hinsichtlich ihrer Zusammensetzung und
Wirksamkeit näher untersucht oder die Frage experimentell beantwortet, ob man mithilfe
einer Zitrone, verschiedenen Metallblechen und Kabeln Strom erzeugen kann und so ein
kleines Lämpchen zum Glühen bringt! Außerdem wurden Themen aus dem
Chemieunterricht vertieft und die Formelsprache noch einmal geübt.

Schulsanitätsdienst

Print Friendly, PDF & Email

Aufbauend auf dem „Erste-Hilfe-Kurs“ in den Projektunterrichtstagen können Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse im Schulsanitätsdienst mitwirken.

Sie unterstützen Lehrerinnen und Lehrer bei der Erstversorgung von Verletzten. Manchmal reicht es auch schon aus, jüngere Schülerinnen und Schüler zu „trösten“. Über ein Pager-System werden die Schülerinnen und Schüler anhand eines „Dienstplans“ zur Hilfe gerufen.
Bei Schul- oder Sportfesten sind immer Mitglieder des Schulsanitätsdienstes vor Ort.

Mehrmals im Schulhalbjahr trifft sich die Gruppe, um die Arbeit der AG zu evaluieren und zu optimieren.
In unregelmäßigen Abständen finden auch interne oder externe Fortbildungen statt.

So trägt der Schulsanitätsdienst maßgeblich zum gemeinschaftlichen Miteinander der Schulgemeinde bei.

Interessenten können sich an Herrn Werner wenden, der den Schulsanitätsdienst organisiert.